Manche Leute aus der Stadt stellen sich unser Leben in den Bergen gerne idyllisch vor. Immer frische Luft, immer gesundes Essen, mit dem ersten Sonnenstrahl aufstehen, mit der dunkeln Nacht ins Bett. Und dazwischen ein sinnerfülltes Tagwerk, das Freude macht und jung hält. Ganz unrecht haben sie damit nicht ...

Unser Marlstein ist einer der ältesten, hochalpinen Urhöfe ganz Tirols. Schon im 14. Jahrhundert wurde hier oben Vieh gehalten, wurde gemäht, gemolchen und gesennert. Und solange wir uns erinnern können, waren unsere Familienmitglieder Bergbauern und Viehzüchter wie sie im Buche stehen. Die alten Ställe haben wir im Jahre 2004 in einen neuen, hochmodernen (nicht von außen, aber innen!) Bau, knapp 150 Meter vom Gasthof entfernt verlegt. Aber keineswegs weil wir unseren Gästen nicht länger das Muhen unserer Kühe zumuten wollten, sondern weil in den alten Stallungen einfach zu wenig Platz war. Eine zukunftsorientierte Lösung für die nächsten paar hundert Jahre haben wir damals geschaffen, einen lichtdurchfluteten Neubau, der sich harmonisch in den Hang und die Umgebung einfügt.

 

Österreich höchst

gelegener Braunviehzuchtbetrieb

Der neuen Stallungen auf unserem Knopfnhof sind für 30 Stück Vieh, davon zehn Kühe ausgelegt. Der große Anbindestall hat einen Laufhof und Liegeboxen, hangseitig schließt sich die Futterhalle an. Damit haben wir auf unserem Bauernhof das erdenklich Beste gebaut, um auch in Zukunft ein gedeihliches Zusammenwirken von Land- und Gastwirtschaft zu sichern. Übrigens: Der Marlsteiner Bauernhof ist schon seit vielen Jahren auch einer der meist ausgezeichneten Brauntierzuchtbetriebe Tirols. Und eine unserer Elitekühe, die „Krone“ - zweimal als schönste Kuh Österreichs ausgezeichnet, vielfache Landessiegerin und Bezirkssiegerin! - ist weit in Europa herumgekommen und war dabei immer begehrtes Fotomodell. Sie ist die Abstammungskuh der berühmten K-Linie aus der viele prämierte Brauntiere hervorgingen. Einige davon (und einige der schönsten) stehen immer noch bei uns im neuen Stall. So etwa die „Klarissa“, die erst kürzlich wieder zur Tiroler Landessiegerin gekürt wurde..

 

Echtes Leben

für Naturliebhaber

 

 

Auf Marlstein können Sie noch einen authentischen Urlaub am Bauernhof verbringen. Müssen tun Sie nicht. Aber wenn Sie und Ihre Kinder ein Faible für Pferde, Kühe, Mist und Gabel haben, dann finden Sie hier alles, was die Herzen höher schlagen lässt. Einmal in der Woche laden wir alle interessierten Gäste ein, unseren traditionsreichen Bauernhof etwas genauer kennenzulernen. Da wird das Vieh gesäubert und gefüttert, werden Ställe ausgemistet, Kühe gemolken ... und auch draußen auf den Wiesen wartet jede Menge Arbeit. Gerne zeigen wir Ihnen dort auch, dass es schon einen Unterschied gibt zwischen Heu und Grumet - auch wenn beides nach getrocknetem Gras aussieht - und hundert Seltsamkeiten mehr! Zudem steht Ihnen und den Kindern jeden Tag unser Streichelzoo offen, der eigentlich gar kein Zoo ist, sondern vielmehr ein Stall mit ganz besonderen Tieren, mit Zwergziegen, Zwergschafen, verschiedene Hühnerarten, einem Esel, Hasen und kleinen Ponys.
Und wenn Sie dann gespürt haben, wie einfach hier oben bei uns in Marlstein alles in der Natur der Dinge liegt, wenn Sie merken, wie Ihnen so manches vertraut wird, worüber Sie sich immer wunderten, dann verstehen Sie vielleicht, weshalb manche Gäste, die nur mal kurz raufkamen und schauen wollten, wie das so ist mit dem Urlaub am Bauernhof, seit Jahren und Jahrzehnten immer wieder hierher zurückkommen.